Tipps bei Osteoporose

Etwa 200 Millionen Frauen weltweit leiden an Osteoporose.1 Aber auch Männer können von der Krankheit, bei der die Knochen immer mehr an Festigkeit verlieren, betroffen sein. Eine häufige Folge sind Knochenbrüche – aber soweit muss es nicht kommen. Wenn Sie ein paar Tipps beachten, können Sie trotz Osteoporose weiterhin stabil im Leben stehen.

Frau und Mann machen Muskelkraft-Übungen und Balance-Übungen bei Osteoporose.

Um das Sturzrisiko zu senken und die Knochen zu stärken, sollten Betroffene aktiv bleiben.

1. Osteoporose und Sport: Muskelkraft und Balance trainieren

Bei Osteoporose steigt das Risiko für Stürze – und dabei kommt es häufig zu den gefürchteten Knochenbrüchen. Um das zu vermeiden, ist ein regelmäßiges Training wichtig: Durch spezielle Osteoporose-Übungen können Muskelkraft und Koordination gezielt gefördert werden, was letztlich auch zu einer verbesserten Stand- und Gangsicherheit beiträgt. Ein sogenanntes Funktionstraining kann hier hilfreich sein. Informationen dazu erhalten Sie bei Ihrem Arzt, bei der Krankenkasse oder bei einer Osteoporose-Selbsthilfegruppe in Ihrer Nähe.

Ärztin empfiehlt Patientin geeignete Therapien zur Behandlung von Osteporose .

Der behandelnde Arzt gibt wertvolle Tipps, wie Sie mit Ihrer Osteoporose umgehen können.

2. Basismaßnahmen befolgen und Risikofaktoren meiden

Bei Osteoporose empfehlen Experten eine Basistherapie, die sich aus verschiedenen Einzelmaßnahmen zusammensetzt. Eine wichtige Grundlage bilden dabei die allgemeinen Maßnahmen zur Vorbeugung der Osteoporose beziehungsweise zur Vorbeugung von Knochenbrüchen: Dazu zählen neben einer optimalen Versorgung mit Calcium und Vitamin D3 und regelmäßigem körperlichem Training auch der Rauchverzicht und eine gezielte Sturzprophylaxe, zum Beispiel durch Entfernen von Stolperfallen in der Wohnung oder durch den Einsatz von Gehhilfen.

Packshot von CALCIMED® D3 600 mg Kautabletten

Die Therapie von Osteoporose lässt sich auch mit
CALCIMED® D3 600 mg Calcium/400 I.E. Vitamin D3 unterstützen.

3. CALCIMED® D3 zur unterstützenden Behandlung bei Osteoporose

CALCIMED® D3 ist ein apothekenpflichtiges Arzneimittel, das den Körper mit Calcium und Vitamin D3 versorgt. CALCIMED® D3 hat sich zur unterstützenden Behandlung bei Osteoporose bewährt und ist in drei Dosierungen und verschiedenen Darreichungsformen erhältlich:

CALCIMED® D3 erhalten Sie rezeptfrei in Ihrer Apotheke.

Ärztin führt mit Patienten einen Arzneimittel-Check durch.

Für eine optimale Behandlung: der Arzneimittel-Check beim Arzt.

4. Arzneimittel-Check beim Arzt

Für einige Wirkstoffgruppen (zum Beispiel Diuretika, Antidepressiva, orales Kortison) sind knochenschädigende oder sturzfördernde Wirkungen bekannt. Daher sollten eingenommene Medikamente gemeinsam mit dem Arzt überprüft werden. Ihr Arzt kann Sie dahingehend beraten, ob möglicherweise ein Medikament abgesetzt oder durch einen anderen Wirkstoff ersetzt werden kann. Wichtig: Setzen Sie ärztlich verordnete Medikamente niemals eigenmächtig ab!

1Ärzteblatt: Idealgewicht für Frauen nach den Wechseljahren: URL: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/56220/Idealgewicht-fuer-Frauen-nach-den-Wechseljahren (14.02.2018).