Osteoporose: Calcium & Vitamin D

Calcium ist wichtig für die Knochen – das ist heute weithin bekannt. Was viele nicht wissen: Auch Vitamin D spielt im Hinblick auf die Knochengesundheit eine zentrale Rolle. Eine gute Versorgung mit beiden Nährstoffen zählt daher zu den Basismaßnahmen bei Osteoporose. Kann diese nicht sichergestellt werden, haben sich ausgewählte Präparate von CALCIMED® zur unterstützenden Behandlung bei Osteoporose bewährt.

Calcium & Osteoporose

Der Mineralstoff Calcium ist als Bausubstanz für den Knochen essentiell und wird daher für die Erhaltung normaler Knochen benötigt. Insbesondere bei Osteoporose ist eine gute Calcium-Versorgung von besonderer Bedeutung. Experten empfehlen eine tägliche Zufuhr von 1000 mg. Calcium ist vor allem in Milch und Milchprodukten enthalten, kommt aber auch in grünem Gemüse (z. B. Grünkohl, Spinat, Broccoli) vor. Auch Mineralwasser mit Calcium (>150 mg/l) kann einen Beitrag zur Versorgung leisten. Allerdings: Den Ergebnissen der Nationalen Verzehrsstudie zufolge erreichen ungefähr die Hälfte aller Männer und Frauen die empfohlenen Werte nicht. Vor allem bei Menschen mit Osteoporose ist bei unzureichender Versorgung eine Supplementierung mit geeigneten Calcium-Präparaten wichtig.

Vitamin D & Osteoporose

Neben Calcium trägt auch Vitamin D zur Erhaltung normaler Knochen bei, da es z. B. an den Prozessen beteiligt ist, die eine normale Aufnahme und Verwertung von Calcium gewährleisten. Die Vitamin D-Zufuhr über die Nahrung ist vergleichsweise gering, da nur wenige Lebensmittel (z. B. Fettfische, Eigelb) nennenswerte Mengen enthalten sind. Vitamin D hat jedoch eine Sonderstellung unter den Vitaminen: Bei ausreichender Sonnenlichtbestrahlung kann der Körper Vitamin D3 selbst bilden. Leider reicht das Sonnenlicht hierzulande vor allem in den dunklen Herbst- und Wintermonaten oft nicht aus, um die „Versorgungslücke“ zu schließen. In den Leitlinien zur Osteoporose-Behandlung wird eine tägliche Sonnenexposition von Gesicht und Armen von mindestens 30 Minuten empfohlen. Wenn dies nicht möglich ist, sollte Vitamin D3 über geeignete Präparate zugeführt werden.

Calcium und Vitamin D zur unterstützenden Behandlung der Osteoporose

Zur unterstützenden Behandlung bei Osteoporose haben sich ausgewählte CALCIMED®-Präparate bewährt, die den wertvollen Mineralstoff Calcium in geeigneter Dosierung liefern (z. B. CALCIMED® 500 mg Brausetabletten). Darüber hinaus sind auch Kombi-Präparate wie CALCIMED® D3 600 mg/400 I.E. erhältlich, die den Körper mit Calcium und Vitamin D versorgen.

Osteoporose: Calcium und Vitamin D

Eine gute Calciumversorgung ist bei Osteoporose besonders wichtig.

Vitamin D & Calcium bei Osteoporose

In Sachen Ernährung bei Osteoporose sollten Sie auf eine ausreichende Versorgung mit Calcium und Vitamin D achten.

Für die körpereigene Vitamin-D-Produktion wird eine tägliche Sonnenlichtexposition von Armen und Gesicht (30 Minuten täglich) empfohlen.

Gut zu wissen: Für die unterstützende Behandlung bei Osteoporose stehen heute moderne rezeptfreie Präparate von CALCIMED® zur Verfügung, die die wichtigen Nährstoffe in geeigneter Dosierung enthalten.