Was ist Calcium?

Calcium ist mengenmäßig der wichtigste Mineralstoff im menschlichen Organismus. Der Körperbestand beträgt rund ein Kilogramm. Etwa 99 Prozent davon sind im Skelett (und Zahnschmelz) gebunden und sorgen für die Festigkeit und Stabilität dieser Gewebe. Daher wird Calcium oft auch als „Knochenmineral“ bezeichnet. Darüber hinaus hat Calcium jedoch vielfältige weitere Funktionen im menschlichen Organismus und ist für die Lebensfähigkeit jeder Zelle unverzichtbar.

Calcium – ein lebenswichtiger Mineralstoff

Neben seiner Funktion als Baustein für das Knochen- und Zahngewebe spielt Calcium bei zahlreichen biochemischen Prozessen innerhalb und außerhalb der Körperzellen eine wichtige Rolle.

Calcium: Aufgaben im Überblick

Calcium ...

  • wird für die Erhaltung normaler Knochen und Zähne benötigt
  • trägt zu einer normalen Signalübertragung zwischen den Nervenzellen bei
  • trägt zu einer normalen Muskelfunktion bei
  • hat eine Funktion bei der Zellteilung und -spezialisierung
  • trägt zur normalen Funktion von Verdauungsenzymen bei
  • trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei
  • trägt zu einer normalen Blutgerinnung bei

Calcium-Bedarf: Expertenempfehlungen

Egal ob Kind, Jugendlicher oder Erwachsener – eine ausreichende Calciumzufuhr ist in jeder Lebensphase wichtig. Für Erwachsene empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung eine tägliche Calciumzufuhr von 1000 mg (siehe Kasten). Für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 13 bis 18 Jahren liegt die Empfehlung noch etwas höher (1200 mg). Dass es gar nicht so einfach ist, diese Werte zu erreichen, zeigen die Ergebnisse einer groß angelegten Studie1: In Deutschland unterschreitet jeder zweite Erwachsene die Empfehlungen zur Calciumzufuhr.

Calciumzufuhr: Calcium in Lebensmitteln

Für eine calciumreiche Ernährung spielt der tägliche Verzehr von Milch und Milchprodukten eine wichtige Rolle, da diese Lebensmittel besonders viel Calcium liefern. Als weitere Nahrungsmittel mit Calcium sind ausgewählte Gemüsearten wie Brokkoli, Grünkohl, Fenchel und Lauch zu nennen. Allerdings kann der Mineralstoff aus diesen Quellen vom Körper schlechter verwertet werden. Außerdem kann auch Mineralwasser mit viel Calcium einen Beitrag zur Versorgung leisten.

Leider ist es nicht immer ganz einfach, ausreichend Calcium über Lebensmittel zuzuführen. So müssten z. B. täglich folgende Lebensmittel verzehrt werden, um den Tagesbedarf von 1000 mg zu erreichen:

  • 4 Gläser Milch (jeweils 200 ml) oder
  • 800 g Joghurt oder
  • 200 g Camembert oder
  • ½ kg Brokkoli oder
  • 1 kg Fenchel

Mehr zum Thema Calcium-Mangel erfahren Sie hier.

1Nationale Verzehrsstudie II

Was ist Calcium?

Mineralstoff Calcium: Eine gute Versorgung ist in jeder Lebensphase wichtig.

Der Calciumbedarf hängt vom Alter ab. Überblick zur empfohlenen Zufuhr gemäß der Deutschen Gesellschaft für Ernährung:
Säuglinge2: 220-440 mg/Tag
Kinder2: 600-1200 mg/Tag
Jugendliche2: 1200 mg/Tag
Erwachsene: 1000 mg/Tag
Schwangere
und Stillende: 1000 mg/Tag
2Werte gelten in Abhängigkeit der jeweiligen Altersklasse

Nahrungsmittel mit Calcium (Beispiele):

  • Milch und Milchprodukte
  • Grüne Gemüsesorten (z. B. Brokkoli, Lauch, Fenchel)
  • Mineralwasser mit viel Calcium (> 150 mg/l)