Calcium & Knochen: Die Zusammenhänge

Wegen seiner Funktion als Baustoff für das Skelett wird Calcium auch als „Knochenmineral“ bezeichnet. In Form einer calciumreichen Verbindung, dem sogenannten Hydroxylapatit, verleiht es Knochen (und Zähnen) Stabilität und Festigkeit.

Calcium ist in jeder Lebensphase wichtig

Knochen unterliegen ständigen Auf- und Abbauprozessen. Die Aufbauprozesse, für die Calcium als Bausubstanz benötigt wird, überwiegen bis ins junge Erwachsenenalter. Die maximale Knochenmasse („peak bone mass“) wird im Alter von rund 30 Jahren erreicht – danach gehen die knochenaufbauenden Prozesse immer stärker zurück. In der Wachstumsphase und im jungen Erwachsenenalter ist eine gute Calciumversorgung wichtig, um eine möglichst hohe Knochenmasse zu erzielen. Je mehr Knochenmasse aufgebaut werden kann, desto besser sind die „Startbedingungen“, um einer Osteoporose (Knochenschwund) vorzubeugen.

Später spielt eine gute Versorgung mit Calcium für den Erhalt der Knochenmasse eine wichtige Rolle: Da eine bestimmte Konzentration im Blut lebensnotwenig ist, wird bei Calcium-Mangel der Knochen als körpereigene Calciumquelle „angezapft“ und der Mineralstoff in das Blut abgegeben – langfristig kann das die Knochen empfindlich schädigen, da sie ihren wichtigsten Baustein verlieren.

Übrigens: Bei Frauen kann sich der Knochenabbau aufgrund hormoneller Veränderungen mit dem Eintritt der Wechseljahre beschleunigen.

Wenn der Calcium-Bedarf über die Ernährung nicht gedeckt wird, können spezielle Präparate aus der Apotheke wie CALCIMED® Osteo direct hilfreich sein.

Calcium bei Osteoporose

Bei Osteoporose zählt eine ausreichende Zufuhr von Calcium zu den Maßnahmen der Basistherapie. Zur unterstützenden Behandlung bei Osteoporose stehen hochwertige Calcium-Präparate wie CALCIMED® 500 mg Brausetabletten (rezeptfrei in der Apotheke) zur Verfügung. Darüber hinaus sind heute auch moderne Kombinationspräparate wie CALCIMED® D3, erhältlich, die den Mineralstoff Calcium und Vitamin D3 enthalten. Vitamin D3 unterstützt die Aufnahme von Calcium in den Knochen.

Calcium & Knochen: Die Zusammenhänge

Calcium: Knochen und Zähne benötigen den Mineralstoff als Bausubstanz.

Calcium & Knochen: Fakten

  • Neugeborene kommen mit 25-30 g Calcium im Körper zur Welt
  • Der Körperbestand beim Erwachsenen beträgt rund 1 Kilogramm
  • 99 Prozent davon befinden sich in Knochen und Zähnen
  • Das menschliche Skelett besteht aus ca. 212 Knochen